Fortunato Depero und der Futurismus haben es vorgemacht: Bewegungsdarstellung auf der Fläche

Natürlich gibt es auch Kunstwerke, die sich tatsächlich bewegen. Einen Großteil der Kunstwerke, die sich mit dem Thema Bewegung befassen, machen aber zweidimensionale, statische Werke aus.

Komisch…wie soll sich denn etwas statischen bewegen? Das tut es natürlich nicht, vielmehr wird für den Betrachter die Illusion einer Bewegung erzeugt.

Am Werk ‚Ciclisti‘ von Depero, das einen Fahrradfahrer zeigt, näherten wir uns den Darstellungsmitteln, die es uns ermöglichen, eine Bewegung auf einer statischen Fläche zu illusionieren. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 erkannten sehr schnell, dass Depero die Bewegung in mehreren Phasen, in denen sich jeweils die Körperhaltung der dargestellten Person verändert, zeigt, dabei überschneiden sich die einzelnen Bewegungsphasen und die Farbintensität wird mit zeitlicher Entfernung immer schwächer.

Aufgabe war es anschließend, eine eigene Figur mit zugehöriger Bewegung zu zeichnen. Dabei entschieden sich die meisten Schülerinnen und Schüler für die Darstellung einer sportlichen Bewegung.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s