Köstliche Kleinigkeiten

 

„Das Wasser läuft mir im Mund zusammen, wenn ich diese appetitliche Praline sehe!“

Was macht die schokoladigen Kleinigkeiten eigentlich so anziehend? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Schüler*innen der Klasse 6A und entwickelten Kriterien für appetitliche Pralinen.

Die plastische Ausarbeitung der Form, der Oberflächenbeschaffenheit und der Komposition der Mini-Leckereien umzusetzen, war die Aufgabe der Ton-Chocolatiers. Innerhalb von fünf Schulstunden wurden in mitgebrachte, industriell gefertigte Pralinenschachteln schmackhaft aussehende Pralinen aus dem Werkstoff Ton gesetzt, die sich nicht nur in der Grundform an die Negativformen der Schachtel anpassten, sondern auch in ihrer farblichen Ausgestaltung auf die Wünsche einer schokoladenliebenden Zielgruppe ausgerichtet wurden.

Welche Farben machen Pralinen schmackhaft und warum malen wir unsere Ton-Pralinen nicht einfach in der Lieblingsfarbe an? Die Schüler*innen erstellten viele tolle, ansehnliche, lecker aussehende, reich verzierte Pralinen und entwickelten ihre Fertigkeiten im Umgang mit Werkzeugen, Wasser und Ton währemddessen aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s